Ziele

„Man muss sich von sich selbst nicht alles gefallen lassen.“ (Viktor Frankl)

Erfolgreiches Emotionsmanagement in schwierigen Situationen kann eine echte Ressource in Ihrem Job darstellen. Doch das ist gar nicht so einfach. Häufig werden emotionale Anforderungen von Humandienstleistenden (z.B. Pflegekräften, Lehrern,…) als eine Hauptbelastungsquelle angegeben. Diese ergibt sich vor allem aus der interaktiven Arbeit mit den „Kunden“ (z.B. Patienten, Bewohnern) und ist an bestimmte gewünschte Emotionsausdrücke gebunden. Passt die „erwünschte“ und gezeigte Emotion nicht mit der tatsächlich empfundenen Emotion zusammen, entsteht eine Unstimmigkeit (emotionale Dissonanz), die als eine Quelle emotionaler Erschöpfung diskutiert wird. Daher besteht das Hauptziel von emofit darin

Sie für Ihre Emotionen fit zu machen, damit Sie fit bleiben!

• Konstruktiver Umgang mit den eigenen Emotionen
d.h. in emotional schwierigen bzw. dissonanten Situationen handlungsfähig bleiben und hilfreiche Strategien situationsspezifisch einsetzen

• Steigerung der (emotionalen) Selbstwirksamkeitserwartung
d.h. Ihre eigene Überzeugung stärken, emotional schwierige bzw. dissonante Situationen zu meistern

• Erhalt bzw. Verbesserung der psycho-physischen Gesundheit
d.h. durch das Training stellt Emotionsmanagement für Sie keine Überlastung dar, sondern eine (gesundheits-)förderliche Ressource